Madagaskar Aktuell - Anderes Leben!

 

Wie in aller Welt, gibt es arme und reiche Bürger in Madagaskar.Madagaskar ist der Zieloase der Entwicklungshelfer. Helfen gehört zum Leben auch in Deutschland, leider Viele finden es als einen großen Markt und Möglichkeit um schnell Reich zu sein, um ihre eigene Bedürfnisse zu befriedigen. "sich plötzlich reich vom Armut den anderen!". Viele Beispiele im Rubrik Armutsmarketing.

Madagaskar ist nicht so wild und so arm, wie Europa bzw. die Deutsche, Entwicklungshelfer breschreibt. Es gibt echte Freiheit sich zu leben und zu entwickeln, es gibt genug Schulen. Fach-Hochschulen, Universitäten (Staatlichen und Private), genug Krankenhäuser.... nun 

die Privat Schulen sind für die Oberschicht. Die teuersten sind die Katholischen Privat Schulen, obwohl weltweit sich nennen als Helfer.

In Madagaskar hat Alle medizinische Betreuung. Die Meiste Volk vertraut immer das Naturheilverfahren, Die Madegassen gehen zum Arzt, nur wenn alle Versuch mit dem Naturmittel nichts bringt.  Es gibt auch viele „privat Krankenstationen, und Krankenhäuser“ - für die, die es sich leisten können. Die Krankenversicherung ist nicht Pflicht, aber möglich.

Es gibt genug staatliche Kranken-Stationen, Krankenhäuser ...weil die Bürger Steuern zahlen. Es fehlt natürlich, die hochentechnischen Geräte (wie in Deutschland - ein Krankenhaus bekommt jedes Jahr neue Geräte und neue Bette), aber die Ärtzte sind immer noch Menchen und untersuchen korrekt. Die Ärtzten in Madagaskar sehen die Kranke als Menchen, die  geheilt werden müßen,aber nicht wie in Deutschland: Die Kranke sind die Ware für die Ärtzte.... je länger sind sie Kranke, um so viel Geld kommt in der Praxis. In Deutschland ist das Gesundheitswesen, leider sehr stark vermarkt, wie beim Bäcker und Konditorei. Es gibt nicht viele Unterschied zwischen  Apotheke und Drogeriemarkt in Deutschland sind fast. Es ist mir kein Wunder, wenn viele Deutsche sind so schwer krank und behindert geworden sind... die meisten sind "dazu gebraht!"

 

In Madagaskar, kann jede sein eigenes Praxis und Kankenstationen öffnen, solange hat er sein Studium mit Diplom dafür abgeschloßen hat. In Madagaskar kann jeder seine eigene kleine Firma gründen "Privat Schule, Privat Salon, Privat Praxis...", ohne große mittel.

In Madagaskar können die Rentner Rente bekommen, weil sie ihre Beiträge gezahlt haben, und gleichzeitig privat arbeiten dürfen, wenn sie die kraft und mut dafür weiter haben. Dasgegenteil in Deutschland... obwohl die Menchen seine Beiträge ausgezahlt haben, steht immer verschiedene Gesetze um die Rente zu kürzen... und wenn die Rentner während ihre Ruhezeit arbeiten gehen, werden die Rente gleich still gelegt!